zur Startseite

_______________________________________________________________

NEUIGKEITEN

In den letzten Wochen fuhren zwei Gäste mit dem Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes zu ihrem Wunschziel.

Frau Schwager genoss einige schöne Stunden im niederländischen Kamperland (Provinz Zeeland). Zusätzlich begleitet durch eine unserer Mitarbeiterinnen, konnte Frau Schwager bei sonnigem Wetter den Tag mit ihrer Familie verbringen.

 

Herr Kowitz wünschte sich, noch einmal mit seiner Frau eine Schifffahrt auf der Mosel von Cochem nach Alf machen zu können. Dies haben die Beiden früher häufig gemacht. Bei strahlendem Wetter genossen sie die tolle Fahrt.

Wir bedanken uns herzlich bei den Teams der Wünschewagen für ihr tolles Engagement.

Nähere Informationen zum Wünschewagen finden Sie im Internet unter https://wuenschewagen.de/standorte/nordrhein-westfalen


Alle drei Monate gedenken wir in einer Erinnerungsfeier der Menschen, die in einem gewissen Zeitraum in unserem Hospiz begleitet wurden. Der folgende Text von Martin Walser soll Kraft und Zuversicht schenken und war Inhalt der letzten Feier mit anschließender Begegnung im Mehrzweckraum des benachbarten Seniorenzentrum St. Hedwig.

Mut

Mut gibt es gar nicht. Sobald man überlegt, wo man ist, ist man schon an einem bestimmten Punkt.

Man muss nur den nächsten Schritt tun. Mehr als den nächsten Schritt kann man überhaupt nicht tun.

Wer behauptet, er wisse den übernächsten Schritt, lügt. So einem ist auf jeden Fall mit Vorsicht zu begegnen.

Aber wer den nächsten Schritt nicht tut, obwohl er sieht, dass er ihn tun könnte, tun müsste, der ist feig.

Der nächste Schritt ist nämlich immer fällig. Der nächste Schritt ist nämlich nie ein großes Problem. Man weiß ihn genau.

Eine andere Sache ist, dass er gefährlich werden kann. Nicht sehr gefährlich. Aber ein bisschen gefährlich kann auch der fällige nächste Schritt werden.

Aber wenn du ihn tust, wirst du dadurch, dass du erlebst, wie du ihn dir zugetraut hast, auch Mut gewinnen.

Während du ihn tust, brichst du nicht zusammen, sondern fühlst dich gestärkt. Gerade das Erlebnis, dass du einen Schritt tust, den du dir nicht zugetraut hast, gibt dir ein Gefühl von Stärke.

Es gibt nicht nur die Gefahr, dass du zuviel riskierst, es gibt auch die Gefahr, dass du zu wenig riskierst.

Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße.


Martin Walser (* 1927 in Wasserburg, Bodensee, deutscher Schriftsteller)

Aus: Lektüre zwischen den Jahren


Drei Mitarbeiterinnen unseres Hospizes bieten einen Trauertreff an, der jeden Monat zu den unten genannten Terminen jeweils in der Zeit von 17.00 bis 18.30 Uhr stattfindet.

Den Trauertreff FONTE finden Sie in den Räumlichkeiten des Pfarrzentrums der Herz-Jesu Gemeinde, Ahornstraße 52, Gelsenkirchen-Resse. Um telefonische Anmeldung wird gebeten (Tel.: 0174-5632869).

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem abgebildeten Flyer.

Die nächsten Termine:

05. September 2018

10. Oktober 2018

07. November 2018

05. Dezember 2018

 


Wir bieten an festen Terminen Führungen durch unser Hospiz an. Um zeitige telefonische Anmeldung wird gebeten, da die Führungen immer sehr gut besucht sind und wir nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern begrüßen können. Unsere Rufnummer lautet 0209/5078860.

 

Die nächsten Führungen finden statt am:

11. August, 11:00 Uhr

12. September, 15:30 Uhr

13. Oktober (Welthospiztag), 11:00 Uhr

14. November, 15:30 Uhr

08. Dezember, 11:00 Uhr


Einige besondere Klangerlebnisse werden von unserer Mitarbeiterin Marion Marosa angeboten. In unserer "mobilen roten Truhe" finden sich neben Klangschalen noch einige weitere Instrumente, die durch ihren Klang und ihre Vibrationen verschiedene Emotionen auslösen und "Brücken bauen" können.

Weitere Angebote von Marion Marosa sind eine Bachblütenberatung und eine kostenfreie (Fantasie-)Reise nach Hawaii mit Cocktail.

Gäste, deren Angehörige und Mitarbeiter können die genannten Angebote nach Terminvereinbarung gerne in Anspruch nehmen.


Am 11. März fand der ErLebensmarkt 2018 im Café Hedwig erLeben (im Seniorenzentrum St. Hedwig, Ahornstr. 33 in Resse) statt. Inhaber Dietmar Kurkowitz und die Aussteller unterstützten damit fleißig unser Hospiz, sodass eine Spende i.H.v. 235,- Euro durch Herrn Kurkowitz  übergeben werden konnte. Unser Pflegedienstleiter Jörg Hölser nahm die schön gestaltete Spende dankend entgegen. Wir hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder ein ErLebensmarkt stattfinden wird.


Auch in diesem Jahr haben unsere ehrenamtlichen Helfer mit herzlichem Engagement für unsere Gäste und deren Angehörige einen leckeren Osterbrunch ausgerichtet. Am Ostermontag fand diese schöne Tradition bereits zum 7. Male statt.

Wir danken allen Beteiligten, die uns diesen Tag so liebevoll bereichert haben und erhoffen auch in den kommenden Jahren solche unvergesslichen Momente.



Drei nette Mitarbeiter des Sankt Marien-Hospital in Buer besuchten uns, um eine Spende von stolzen 270,- Euro zu überbringen.

Herr Klaus von der Station B7, seine beiden Kolleginnen und viele weitere Mitarbeiter sammelten Pfandflaschen in ihrem Krankenhaus für den guten Zweck. Der Erlös aus dieser Aktion wurde von einigen Mitarbeitern großzügig aufgerundet. Unser Pflegedienstleiter Herr Hölser nahm die Spende dankend entgegen.

Toll wäre es, wenn diese Pfandflaschenaktion als Spendenaktion für unser Hospiz auch von anderen Firmen aufgegriffen werden würde.


Geschäftsführerin Beate Thiehoff freut sich über eine Spende i.H.v. 800,- Euro. Stellvertretend für das Team von Mitarbeitern der KKEL, die im vergangenen Dezember den alljährlichen Weihnachtsbaumverkauf für den guten Zweck organisiert hatten, überreichten Bernd Stasik und Rainer Strohmeier den stolzen Betrag.

Dafür bedanken wir uns herzlich.


Sehr gefreut haben wir uns über eine Spende von Angelika Cocci (rechts) in Höhe von 700,- Euro. Die Inhaberin vom Bekleidungsgeschäft "Bellissima" in Buer hat zum Firmenjubiläum fleißig für uns gesammelt.

Unsere stellvertretende Pflegdienstleitung Susanne Weber nahm die gefüllte Spendenbox gerne entgegen. Wir bedanken uns herzlich.


Wir freuen uns über die neue Blumendekoration, die einige Mitarbeiter gestaltet haben.


Wie auch schon in den vergangenen Jahren, wurde uns wieder das Friedenslicht aus Bethlehem von Vertretern des Pfadfinderverbandes gebracht.

Dabei wird das Licht mit der Eisenbahn aus Wien abgeholt und dann in über 100 Städten in ganz Deutschland verteilt.

Wir wünschen allen eine schöne geruhsame Weihnachtszeit sowie ein gesundes und friedvolles Neues Jahr.


Wir bedanken uns herzlich beim Team des St. Barbara-Hospital Gladbeck für den alljährlichen Weihnachtsbaum-Verkauf am 16. Dezember, der u.a. auch zu unseren Gunsten erfolgte.


Am 24. November fand ein Benefizkonzert in den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr LZ16 in Resse statt. Die Band RE-VIEWS spielte freundlicherweise zu unseren Gunsten vor einem begeisterten Publikum. Auch der Erlös aus Speisen und Getränken wurde uns gespendet.

Jörg Pinnau von der Feuerwehr Buer und Sascha Schwarz von der Freiwilligen Feuerwehr Resse, die das Konzert initiiert hatten, konnten so unserem Sozialarbeiter Michael Rohr eine Spende in Höhe von 222,- Euro überreichen. Ein weiteres Konzert im kommenden Jahr ist bereits in Planung.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten für ihr tolles Engagement.


Sehr erfreut waren wir über die großzügige Spende der Damen vom KFD Liebfrauen-Beckhausen unter der Federführung von Frau Marie-Luise Deutschmann. Diese spendeten den stolzen Betrag in Höhe von 605,- Euro, der von unserem Sozialarbeiter Michael Rohr dankend in Empfang genommen wurde.


Ein riesiges Dankeschön richten wir aus an das tolle Team von Schley´s Blumenparadies, das uns zur Vorweihnachtszeit einen wunderschönen und stilvollen Weihnachtskranz gespendet hat.


Wir bedanken uns herzlich bei REWE Schüler in Buer für eine Spende i.H.v. knapp 570,- Euro. Diese ließen zum wiederholten Male in ihrer Leergutannahme für unser Hospiz sammeln.

Unser Dank gilt nicht nur dem Ehepaar Schüler, sondern auch allen fleißigen Spenderinnen und Spendern.


Am Samstag, den 14. Oktober fand der diesjährige Welthospiztag bei sonnigem Wetter statt.

Wir haben über 100 Waffeln gebacken und 80 Portionen Erbsensuppe kostenlos ausgegeben. Unser Spendenhäuschen und wir freuten uns über Spenden in Höhe von ca. 730 Euro.

In sechs Führungen konnten etwa 70 interessierte Besucherinnen und Besucher einen wertvollen Einblick in unser Haus und in die Hospiz- und Palliativversorgung in Gelsenkirchen gewinnen. Auf Wunsch wurde eine Führung auch in englischer Sprache durchgeführt.

 

Insgesamt 150 Ballons mit persönlichen Wünschen ließen wir in den Himmel steigen. Zum Abschluss sang der evangelische Chor von St. Ida für uns, wofür wir uns nochmal sehr herzlich bedanken.

Danke ebenso an die vielen Helfer, die uns am Welthospiztag tatkräftig unterstützt haben.


Am Sonntag, den 08. Oktober veranstaltete das Café Hedwig erLeben (im Seniorenzentrum St. Hedwig, Ahornstr. 33, Gelsenkirchen-Resse) den diesjährigen Erlebensmarkt.

Mit vielen tollen Wohlfühl-Angeboten, Wellness-Produkten und interessanten Informationsveranstaltungen lud das Café zum Verweilen ein.

Mit dieser Aktion unterstützt das Café Hedwig erLeben unser Hospiz und wir bedanken uns herzlich dafür.


Am Freitag, den 06. Oktober fand ein Konzert der Hedwig-Singers unter der Leitung von Andreas Luttmann im Pfarrzentrum der Herz-Jesu Gemeinde in Resse statt.

1,- Euro jeder verkauften Eintrittskarte geht als Spende an unser Hospiz. Dafür bedanken wir uns herzlich.


Am 01. und 02. September fand wieder der "Etwas andere Trödelmarkt", diesmal mit großer Tombola, vor dem Ladenlokal von Lotto Presse Geier (Marienstr. 12) in Buer statt. Anlässlich des Jubiläums des Ladenlokals wurden für diese Tombola über 1000 Preise gesammelt. Diese bestanden u.a. aus Waren und Gutscheinen, die von vielen ansässigen Geschäften gespendet wurden.

Am verkaufsoffenen Sonntag war unser Hospiz mit einem Infostand vertreten.

Der Erlös der Aktionen in Höhe von 2.500,- Euro geht an unser Hospiz und ist für die Renovierung der Gästezimmer vorgesehen. Dafür bedanken wir uns bei all unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern, bei allen, die uns Sachspenden für den Trödelmarkt zur Verfügung gestellt haben, bei allen Spendern, Trödel- und Loskäufern sowie besonders bei Frau Ilka Geier recht herzlich.


Ein interessantes Video, das mit Beteiligung zweier unserer Mitarbeiterinnen entstanden ist, gibt es auf Youtube zu sehen.

Der Beitrag "Mein Besuch im Emmaus-Hospiz - Sterben in Würde" vom Pflegetube öffnet sich, wenn sie nachfolgenden Link anklicken.

www.youtube.com/watch

Mit einer Waffelbackaktion erwirtschafteten die Schüler des 15er Kurses des KBG (Kirchliches Bildungszentrum für Gesundheitsberufe im Revier) eine Spende für unser Hospiz. Stellvertretend überreichten zwei Schüler und die Schulleitung Frau Christel Buchholz-Mielke dieses Geld unserem stellvertretenden Pflegedienstleiter Herrn Jörg Hölser.

Wir bedanken uns dafür herzlich und freuen uns, dass Schüler, die vor einiger Zeit einen Einsatz im Hospiz absolviert haben, uns weiterhin in Erinnerung behalten und unsere Arbeit mit so tollen Aktionen unterstützen.


Am 08. Juli hat das Benefizkonzert "Klassik trifft Sommernacht" der Kolpingfamilie Gelsenkirchen-Zentral im Augustinushaus stattgefunden. Dank der 158 Besucherinnen und Besucher, die einen schönen Abend bei Musik aus der Epoche der Romantik und der Welt des Musicals verbrachten, konnte unserem Hospiz 1.000,- Euro zugewendet werden.

Dafür bedanken wir uns recht herzlich bei allen Besuchern des Konzertes, bei der Kolpingfamilie GE-Zentral, bei Ruth und Michael Schulte-Huxel sowie allen anderen am Konzert beteiligten Musikern und Helfern.


Wir bedanken uns herzlich für die Spende in Höhe von 379,- Euro, die am 01. Juli mit einer Autowasch-Aktion gesammelt werden konnten. Auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Resse wurde diese von der Kirchengemeinde Herz-Jesu mit den Firmbewerbern der Pfarrei St. Urbanus organisiert.


Am Samstag, 17.06.2017 fand im Garten des Seniorenzentrum St. Hedwig Resse der erste von ehrenamtlichen Mitarbeitern veranstaltete Trödelmarkt für den guten Zweck statt. Die Einnahmen der Standgebühren kommen unserem Hospiz zugute.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten und für das tolle Engagement unserer ehrenamtlichen Helfer.


Am Sonntag, 11.06.2017 wurde der alljährliche Bürgerbrunch im Stadtgarten Gelsenkirchen veranstaltet, der in diesem Jahr zu unseren Gunsten erfolgte. Alle 30 Tische wurden vermietet, worüber wir uns natürlich sehr freuen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern und Initiatoren.


Am Samstag, 22.04. fand vor dem REWE Markt Schüler an der Horster Str. 212 ein großer Waffelverkauf zu unseren Gunsten statt. Zusätzlich spendeten das Ehepaar Schüler 550,- Euro, die durch Leergutspenden der REWE-Kunden gesammelt werden konnten. Dafür wurden Leergutbons in einem Briefkasten gesammelt. Diese Aktion geht auch noch weiter.

Erlös und Spenden kommen der Umgestaltung der Gästezimmer zugute.

Wir sagen herzlichen Dank.